Aus Freude am Sport:

Mundschutz für Kinder und Erwachsene

Genauso wie der Helm beim Radfahren oder die Knie- und Ellenbogenschoner beim Skaten sollte bei vielen Sportarten der Sportschutz für die Zähne nicht fehlen. Dabei macht es keinen Unterschied, ob es sich dabei um die natürlichen Zähne oder Prothesen handelt.

Nachdem die erste Besprechung mit dem Zahnarzt oder Kieferorthopäden erfolgt ist, werden Abdrücke des Kiefers erstellt. Hier im Labor wird dann der individuelle Munschutz für Sie oder Ihr Kind angefertigt, welcher die obere Zahnreihe umschließt und einen passgenauen Einbiss für die unteren Zähne hat. Dabei stehen etwa 20 verschiedene Farben und Muster zur Verfügung. Auch Namen oder Logos können eingearbeitet werden.

Beim Zahnarzt wird der Schutz dann eingesetzt, geprüft und individuell abgestimmt.

Die Verletzungsgefahr von Lippen, Zahnfleisch, Zähnen, Kieferknochen und Gelenken wird erheblich reduziert, da der Schutz die Schlagkraft elastisch aufnimmt, was auch die Gefahr einer Gehirnerschütterung mindert.

Bei Milchzähnen oder durchbrechenden Zähnen kann der Sportschutz in zeitlichen Abständen bearbeitet und angepasst werden. Auch bei Brackets z.B. kann durch großzügige Ausfräsungen der unverminderte Behandlungserfolg gewährleistet werden.

Der Mundschutz kann einfach mit der Zahnbürste und Zahnpasta gereinigt werden.